05.09.2017
Komplexer Vorgang

Windschutzscheiben nur fachgerecht reparieren lassen

Sie wirkt so simpel und ist dennoch hochkomplex – die Rede ist von der Windschutzscheibe. Denn mit dem Aufstieg der Fahrerassistenzsysteme hat auch die Sensortechnik in die Scheibe Einzug gehalten. Conclusio: Arbeiten daran sind ein Fall für die Fachkraft.

Bis zu 50 Sensoren sind in modernen Windschutzscheiben verbaut, die ihren Dienst beispielsweise als Abstandsradar, Parksensoren oder Spurassistenten versehen. Diese Infrarot-, Ultraschall-, Hochdruck-, Radarsensoren und Minikameras müssen bei einem Austausch oder der Reparatur der Scheibe penibel genau (neu)justiert werden, um korrekte Daten an die elektronischen Systeme zu liefern und damit die Sicherheit der Insassen zu gewährleisten. Zudem sind moderne Windschutzscheiben, aber auch Glas-Panoramadächer, tragende Bauteile der Karosserie und somit ein sicherheitsrelevanter Bestandteil aktueller Fahrzeuge.

Arbeiten an diesen komplexen Systemen sollten nur von Fachkräften durchgeführt werden: "Nur in einem Kfz-Fachbetrieb haben Fahrzeugbesitzer bei der Reparatur oder dem Austausch von Windschutzscheiben die Sicherheit, dass geschultes Fachpersonal mit entsprechendem elektronischem Fachwissen an der Arbeit war",  hält Komm.-Rat Friedrich Nagl, Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik, fest.

fahrzeugtechniker.at