25.09.2017
Asfinag

Neue Vignette - kirschrot und etwas teurer

Den gesetzlichen Vorgaben folgend, werden die Vignettentarife jährlich an den harmonisierten Verbraucherpreisindex angepasst und für 2018 um ein Prozent angehoben. Somit kostet die Pkw-Jahresvignette im kommenden Jahr 87,30 Euro und jene für Motorräder 34,70 Euro.

Die neue Vignette soll laut Asfinag in den letzten Novembertagen bei rund 6.000 Asfinag-Vignettenvertriebspartnern im In- und Ausland erhältlich sein und ist ab 1. Dezember 2017 gültig. Das Vignettenjahr 2018 wird übrigens kirschrot.

Tarife im Überblick:

Pkw (bzw. alle zweispurigen Kfz bis 3,5 Tonnen hzG):

  • 10-Tages-Vignette: EUR 9,00
  • 2-Monats-Vignette: EUR 26,20
  • Jahresvignette: EUR 87,30

Motorräder

  • 10-Tages-Vignette: EUR 5,20
  • 2-Monats-Vignette: EUR 13,10
  • Jahresvignette: EUR 34,70

Digitale Vignette

Mit dem Vignettenjahr 2018 bekommt die österreichische Klebevignette eine digitale Schwester. Die Digitale Vignette ist an das Kennzeichen gebunden und kann ab November online unter www.asfinag.at oder über die Asfinag-App "Unterwegs" gekauft werden. Die Vorteile: Kein Kleben oder Kratzen, jederzeit und ortsunabhängig zu kaufen und kein Aufwand mehr bei Scheibenbruch. Es wird genau wie bei der Klebevignette sowohl Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahresvignetten geben. Auch bei den Kosten wird es keinen Unterschied geben – dieselbe Gültigkeitsdauer und dieselben Preise. Die neue Digitale Vignette liegt bei den Kundinnen und Kunden voll im Trend. Laut einer Umfrage halten 83 % der befragten Autofahrerinnen und Autofahrer die Digitale Vignette für eine gute Idee, 60 % wollen sie kaufen.

Fotohinweis: Asfinag

asfinag.at