24.11.2017
Carsharing

DriveNow erhöht Fahrzeug-Pool in Wien

Der Carsharing-Anbieter DriveNow, ein Joint-Venture von BMW und Sixt, hat seine Fahrzeugflotte in Wien von 500 auf 700 aufgestockt und damit was die Flottenstärke betrifft mit dem Mitbewerber car2go gleichgezogen.

In Wien gibt es aktuell rund 88.000 Benutzer des DriveNow-Angebotes, das entspricht einer Steigerung auf Jahressicht von immerhin 30 %. Mit der ausgebauten Flotte will man von Seiten der Verantwortlichen nun auch der verstärkten Nachfrage Rechnung tragen. "Der maßgebliche Ausbau unserer Flotte ist ein bedeutender Schritt. Wir sind erst gut drei Jahre in Wien präsent und stellen fest, dass die Akzeptanz von Carsharing immer stärker wächst. Im Mix mit anderen Mobilitätsoptionen bieten wir für immer mehr Bürgerinnen und Bürger die Grundlage dafür, auf ein eigenes Auto zu verzichten", erläutert Robert Kahr, Geschäftsführer von DriveNow in Österreich.

Carsharing wird aktuell schwerpunktmäßig von privaten Nutzern nachgefragt: Laut einer Studie im Auftrag der Stadt Wien (durchgeführt von Herry Consult) gaben 23 % der befragten DriveNow-Kunden an, aufgrund der Carsharing-Angebotes nicht mehr auf ein eigenes Fahrzeug zurückzugreifen. 17 % wollen sich aus diesem Grund kein weiteres privates Fahrzeug zulegen. (ags)

Fotohinweis: DriveNow

www.drive-now.com/at/de/vienna/