31.05.2017
Ortungssysteme

Den Dieben ein Schnippchen schlagen

Die Aufklärungsquote bei Fahrzeugdiebstählen ist gering. Abhilfe bieten Ortungssysteme: Beim Blaupunkt-System BPT 1500 im Tarif Basic meldet sich das Fahrzeug selbstständig beim Besitzer, wenn es gestohlen wird.

Insgesamt 2.994 Fahrzeuge sind, nach der aktuellen polizeilichen Kriminalitätsstatistik, im Jahr 2016 in Österreich gestohlen worden. Die Aufklärungsquote liegt bei 18,1 %, dabei sind die versuchten Diebstähle sogar schon inkludiert.

Das BPT 1500 errichtet einen digitalen Zaun um das Fahrzeug
Bild: Blaupunkt Telematics
 

 

Immer mehr Privatpersonen rüsten ihre Fahrzeuge deshalb mit GPS-Diebstahlschutzsystemen von Blaupunkt Telematics aus. Das Ortungssystem BPT 1500 Basic errichtet bei jedem Parken des Fahrzeuges automatisch einen digitalen Zaun um den Wagen. Fährt ein Unberechtigter den Wagen aus diesem Gebiet, wird automatisch ein Alarm ausgelöst. Diese Art von Schutzmechanismus wird als Geofence bezeichnet. Weitere, beliebte Diebstahlschutzfunktionen sind auch: Verlassen des Landes, Abschleppen des Fahrzeuges etc. Die intelligenten Sensoren des BPT 1500 erkennen beispielsweise, wenn der Pkw bewegt wird, ohne dass die Zündung betätigt wurde. Ein integrierter Akku sichert den Betrieb, auch wenn die Batterie abgeklemmt wurde. Natürlich lässt sich das BPT 1500 auch erweitern.  Das Ortungssystem kann beispielsweise mit einer Alarmanlage, Türkontakten etc. kombiniert werden. Das BPT 1500 ist schnell einsatzbereit und bietet einen umfangreichen Diebstahlschutz. Während sich die Diebe noch in Sicherheit wiegen, kann die Polizei die Fluchtroute der Täter live per Smartphone und Web-Anwendung verfolgen – und das europaweit auf wenige Meter genau.

www.blaupunkt-telematics.com