28.02.2017
Audi A5 S5 Cabriolet Cabrio

Das neue Audi A5 und S5 Cabriolet

Mit dem neuen Audi A5 Cabrio ist die A5-Familie in zweiter Generation komplett. Das offene Mittelklasse-Modell bietet Platz für bis zu vier Personen.

Bei der Form des neuen Audi A5 Cabrio haben sich die Designer an den präzisen und eleganten Linien des Coupés orientiert. Die Heckscheibe steht jetzt flacher und betont den sportlichen Auftritt, ebenso wie die kurzen Überhänge und die lange, umgreifende Motorhaube mit power dome. Bei einer Länge von 4.673 Millimetern misst das neue A5 Cabrio 47 Millimeter mehr als das Vorgängermodell. Zusammen mit dem um 14 Millimeter gestreckten Radstand und kompakter bauenden Sitzen heißt das: mehr Platz für Fahrer und Passagiere. Der Schulterraum in der ersten Sitzreihe hat um 26 Millimeter zugelegt, die Kniefreiheit im Fond um 18 Millimeter.

Das klassische Stoffverdeck fügt sich perfekt in das athletische Design ein und bietet dank effektiver Dämmung eine ausgezeichnete Aeroakustik. Die neue Komfortöffnung erleichtert die Bedienung des serienmäßigen Akustikverdecks: Ein kurzer Zug am Schalter genügt, um das Softtop in 15 Sekunden vollautomatisch zu öffnen oder in 18 Sekunden zu schließen – auch während der Fahrt bis 50 km/h.

 

Der Antrieb erfolgt standardmäßig über die Vorderräder, als Option stehen der quattro mit ultra-Technologie und der permanente Allradantrieb zur Wahl
Bild: Porsche-Medienservice  

 

Fahrdynamisch überzeugt das neue A5 Cabrio mit sportlich-agilem Handling. Die Ingenieure haben die hohe Verwindungssteifigkeit des Vorgängers nochmals um gut 40 Prozent gesteigert. Damit ist die Karosserie die steifste im Wettbewerb. Das Gesamtgewicht der neuen Generation fällt um bis zu 40 Kilogramm geringer aus. An der Vorderachse kommt eine weiterentwickelte Fünflenker-Achse zum Einsatz. Im Heck löst eine Fünflenker-Konstruktion die Trapezlenkerachse des Vorgängermodells ab. Adaptive Dämpfer sind optional verfügbar. Sie sind in das serienmäßige Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden und sorgen wahlweise für ein besonders dynamisches oder komfortables Fahrerlebnis. Die neu entwickelte elektromechanische Servolenkung bietet gute Fahrbahnrückmeldung und steigert die Lenkpräzision. Auf Wunsch gibt es die Dynamiklenkung, die ihre Übersetzung je nach Geschwindigkeit und Lenkwinkel variiert.

Das Motorenprogramm umfasst zunächst drei Aggregate – einen 2.0 TFSI mit 185 kW (252 PS), einen 2.0 TDI mit 140 kW (190 PS) sowie einen 3.0 TDI mit 160 kW (218 PS). Nach der Markteinführung folgen ein 2.0 TFSI mit 140 kW (190 PS) und ein 3.0 TDI mit 200 kW (272 PS). Im Vergleich zum Vorgänger verzeichnen die Motoren einen Leistungszuwachs um bis zu 17 Prozent, gleichzeitig ist ihr Verbrauch gesunken.