13.06.2017
Geschäftsjahr 2016/17

Banner bilanziert positiv

Den Absatz um 400.000 Stück auf 4,5 Millionen Starterbatterien gesteigert, den Gruppenumsatz auf 272 Mio. Euro erhöht - diese positiven Zahlen vermeldet der Batterienhersteller Banner aus dem oberösterreichischen Leonding bei Linz.

Als Erfolgsfaktor nennt der Eigentümer und kaufmännische Geschäftsführer Andreas Bawart "die langfristig angelegte Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Kunden und Lieferanten". Mit der EFB- und AGMTechnologie, die in sogenannten Microhybridantrieben bzw. bei reinen Start-Stopp-Anwendungen zum Einsatz kommen, stellt Banner seine Verantwortung für ressourcenschonendes sowie nachhaltiges Wirtschaften unter Beweis.

(v.r.) Geschäftsführer Andreas Bawart und Franz A. Märzinger, Leiter Marketing und Vertrieb, im Rahmen der Bilanz-Präsentation
Bild: ags  

 

Bawart betont: "Unsere Start-Stopp-Batterien leisten einen entscheidenden Beitrag zu umweltfreundlichen Fahrzeugen. Sie trugen im Geschäftsjahr 2016/17 zu einer Treibstoffeinsparung von bis zu 66 Millionen Liter und einer CO2-Reduktion von bis zu 164.000 Tonnen bei." Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in der AUTOSERVICE-Ausgabe 4/2017.

www.bannerbatterien.com/de/Home