16.06.2017
Technisches Museum Wien

Automobile Schätze übersiedeln nach Haringsee

Am 14. Juni hat das neue Depot des Technischen Museums Wien im niederösterreichischen Haringsee offiziell seinen Vollbetrieb aufgenommen. Der Ersatz für das bisherige Depot in Wien-Floridsdorf beherbergt vor allem Verkehrsobjekte.

Das neue 10.000 m² große Depot basiert auf einer Kooperation zwischen der ART for ART Theaterservice GmbH und dem Technischen Museum Wien. Das Gesamtvolumen des Projekts beträgt rund acht Millionen Euro. Die Entscheidung für den neuen Lagerstandort sei vor zwei Jahren erfolgt, im Dezember 2016 habe man mit dem Transport von 2.000 Kolli (Transporteinheiten) mit 10.000 Objekten - vorangig Autos, Motor- und Fahrräder sowie weiterer schwerer Objekte wie beispielsweise Eisenbahnobjekte und Segelflugzeuge - gestartet.

TMW-Direktorin Gabriele Zuna-Kratky
Bild: Technisches Museum Wien/APA-Fotoservice/Hörmandinger  

 

Im Summe hat das TMW rund 160.000 Objekte im Bestand, davon werden rund zehn Prozent im Museum ausgestellt. Der Großteil der Exponate lagert in drei Depots in Wien und Niederösterreich.

www.technischesmuseum.at