16.06.2017
50 Jahre

Autohaus Edelsbrunner feierte rundes Jubiläum

Mit den vier Säulen, die den Erfolg eines Autohauses ausmachen, Familie, Mitarbeiter, Kunden und Repräsentanten der Marke Peugeot, feierte das Autohaus Edelsbrunner am 10. Juni seinen 50. Geburtstag.

Gegründet wurde das Autohaus von Komm.-Rat Alois Edelsbrunner als Ford-Betrieb 1967, ehe man 1980 zur Marke Talbot wechselte und schließlich drei Jahre später Peugeot-Händler wurde. Der langjährige Bundesinnungsmeister dankte den Kunden und auch vielen Mitarbeitern für ihre Jahre, oft auch Jahrzehntelange Loyalität und Treue und verlieh seiner Freude Ausdruck, dass nun bereits die dritte Generation im Unternehmen Fuß fasst.

(v.r.) Komm.-Rat Josef Herk, Präsident Wirtschaftskammer Steiermark, Komm.-Rat Bundesgremialobmann Ing. Klaus Edelsbrunner und Mag. Sebastian Haböck, Markendirektor Peugeot im PSA-Konzern in Österreich, mit dem neuen Peugeot 5008 und dem 3008, dem Auto des Jahres

Bild: aü  

 

Sein Sohn, Geschäftsführer Komm.-Rat Ing. Klaus Edelsbrunner, langjähriger steirischer Gremialobmann und seit Jahresanfang auch Bundesgremialobmann des Fahrzeughandels in der Wirtschaftskammer Österreich, ließ in seiner Ansprache die sehr gute Entwicklung des Unternehmens Revue passieren und würdigte die Leistung seiner Eltern, die den Betrieb 1967 gründeten.

Einen ausführlichen Bericht dazu finden Sie in der AUTOSERVICE-Ausgabe 4/2017.

www.edelsbrunner.at