24.11.2017
E-Mobilität

Akku-Tausch statt Aufladung

Eine Hürde für die E-Mobilität beim Langstrecken-Einsatz ist neben der Reichweite die Dauer des Ladevorgangs. Das schwedische Start-up Powerswap hat eine Lösung entwickelt, bei der das Akku-Pack mithilfe eines Roboterarms innerhalb von drei Minuten getauscht wird.

Dazu bedient man sich einer intakten Auftankinfrastruktur, nämlich dem Vorhandensein von Tankstellen: "Es ist besser, wenn wir keine völlig neue Infrastruktur schaffen müssen. Indem wir Roboter-Austauscheinheiten auf Tankstellen und Parkplätzen installieren, erhalten wir eine kosteneffiziente Lösung für den Übergang zu einem dominanten elektrischen Transportsektor", erklärt Powerswap-Gründer Sten Corfitsen.

 

Automatisierter Austausch des Akku-Packs von der Seite
Bild: Powerswap  

 

PowerSwap unterscheide sich deutlich von früheren Batterieaustauschversuchen, die auf dem Bau neuer Austauschstationen basierten, die teuer sind und neue Grundstücke benötigen. Ein weiterer Unterschied bestehe darin, dass Powerswap den Austausch von der Seite her vornimmt, was optimaler ist, wenn es um Automation geht.

 

hNWpJEMCd8s

 

"Ich bin zuversichtlich, dass wir etwas geschaffen haben, dass zu einer schnelleren Zunahme von Elektrofahrzeugen führen wird. Taxiunternehmen und sonstige Transportmaschinenparks sind geeignete Nischen für unsere Einführung, weil bei ihrem Betrieb die Zeit für ein langes Aufladen fehlt. Wir haben eine Absichtserklärung von Taxi Stockholm erhalten, dem größten Taxiunternehmen in Schweden", spricht Corfitsen eine mögliche Kooperationsmöglichkeit an. (ags)

powerswap.se/